Wissensdatenbank
Alarm-Monitor - Help Desk > Support-Bereich Alarm-Monitor > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Alarm-Monitor auf Windows-PCs

Lösung

Der Alarm-Monitor kann wahlweise auf  einem Linux-basierten Mini-Computer "Raspberry PI" oder einem Windows-PC installiert werden.

Auf dem Raspberry sind einige Features installiert, die eine Überwachung und Fernsteuerung des Alarm-Monitors ermöglichen. Die Betriebssicherheit wird dadurch erhöht und mögliche Ausfälle können vermieden werden.

Für einen Windows-PC werden diese Features durch ein kleines Programm "AlarmMonitorTool" abgebildet. Zur einwandfreien Funktion sollten folgende Installationsschritte durchgeführt werden:

  • Installation von Windows ab Version 7, idealerweise Windows 10
  • Installation eines Virenschutzes
  • Installation von Mozilla Firefox (ggf. mit weiteren Plugins z.B. für das Ausdrucken)
  • Installation von Shrewsoft VPN für die Möglichkeit der Fernwartung
  • Import des zur Verfügung gestellt VPN-Profils (Die Endung ".vpn" beim Speichern entfernen)
  • Installation eines VNC-Servers Ultra-VNC für die Fernwartung, Passwort vergeben und Server als Dienst definieren.
  • Bei Bedarf Installation eines Alarmdruckers
  • Installation des AlarmMonitorTools. Das Programm mit Konfigurationsdatei kann ein Verzeichnis kopiert werden und eine Verknüpfung auf dem Desktop sowie in den Autostart gelegt werden. Weitere Details zur Konfiguration und Einrichtung bitte der eigenen Anleitung entnehmen.
  • Einrichtung eines Benutzers. Dieser muss so eingerichtet werden, dass dieser beim Neustart des PCs automatisch angemeldet wird.
  • Einrichten von Firefox und der AlarmMonitorTools in der Autostart
  • Einrichten des Firefox: Die URL zu Ihrer Alarm-Monitorseite als Startseite des Browsers einrichten, Zugangsdaten dauerhaft speichern, ggf. auch das Google-Konto für den Kalender anmelden und dauerhaft speichern. Firefox mit Hilfe von F11 in Vollbildmodus schalten. Danach einmal ALT + F4 drücken, so dass Firefox geschlossen wird. Die Einstellungen werden gespeichert.
  • Überlegen, ob man ggf. Updates von Firefox deaktivieren möchte. Es kann nicht garantiert werden, dass die Funktion nach einem Update noch gegeben ist. Dies gilt vor allem für die erforderlichen Plugins.
  • Der Cache sollte im Firefox abgeschaltet werden.
  • Der Pop-Blocker muss bei Alarmdrucken für die Webseite a-monitor.de zugelassen werden.

Der Windows-PC ist für den Alarm-Monitor vorbereitet.

Verwandte Artikel AlarmMonitorTool
Aktualisierung des Systems / Firefox
Sicherungskopie / Backup einer SD-Karte
Google Kalender einbinden
Einsatztagebuch: Einsatzzuordnung u. Fahrzeugstatus
Artikeldetails
Artikel-ID: 62
Kategorie: Anleitungen

 
« Zurück

 
Powered by Help Desk Software HESK, brought to you by SysAid