Wissensdatenbank
Alarm-Monitor - Help Desk > Support-Bereich Alarm-Monitor > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Sonderobjekte

Lösung

Die Funktion „Sonderobjekte“ dient dazu, für bestimmte Objekte weitere Informationen anzuzeigen. Dabei wird auf dem Alarmbildschirm die Anzeige der Karte halbiert und im oberen Bereich die weiteren Informationen angezeigt.

Es können beliebig viele Sonderobjekte angelegt werden, das Anlegen der Objekte muss gut überlegt sein, um die gewünschte Ansicht auf dem Alarmmonitor zu erhalten. Dazu folgende Erläuterungen:

Dem als Anhang beigefügten Ablaufdiagram lässt sich der Entscheidungsprozess für die Anzeige einer Sonderobjekt-Information entnehmen. Bei jedem Alarmeingang wird in der Datenbank überprüft, ob die im Folgenden beschriebenen Kriterien erfüllt sind und damit weitere Informationen zu einem Sonderobjekt angezeigt wird.

Übermittelt die Leitstelle eine eindeutige Objekt-Nr. z.B. für Objekte mit Brandmeldeanlagen, wird grundsätzlich der Datensatz mit dieser Objekt-Nr. angezeigt. Die Nummer (oder Zeichenkombination) muss exakt mit den von der Leitstelle übermittelten Daten übereinstimmen. Sollte keine Objekt-Nr. vorliegen, wird geprüft, ob eine Objektinformationen vorliegen. Dieses Datenfeld wird i.d.R. für die eindeutige Beschreibung des Objektes verwendet (z.B. „Seniorenwohnanlage zum Kuckuck“ oder „Kindertagesstätte Sonnenblume“).  Sollte die Bezeichnung nicht eindeutig sein, d.h. im Zuständigkeitsbereich mehrere Objekte existieren, dann kann zur eindeutigen Bestimmung in der Suche die Adresse angegeben werden.

Liegt keine eindeutige Beschreibung des Objektes vor, erfolgt die weitere Kriterienprüfung nur auf Basis der Adresse. Hier muss eindeutig die Straße und Hausnummer exakt ohne Leerzeichen angegeben werden (wird ggf. automatisch korrigiert). Dies ist wichtig, damit z.B. bei einer Ölspur und einer Straßenangabe ohne Hausnummer nicht eine Objektinformation dargestellt wird.

Sonderfunktion "ALL"
Es kann ein Sonderobjekt angelegt werden, dass als Objekt-Nr "ALL" enthält. Existiert ein solcher Eintrag, wird dieser Eintrag grundsätzlich bei allen Einsätzen angezeigt. Somit ist es möglich, eine wichtige Information bei allen Einsätzen anzuzeigen. Die Funktion blockiert die Anzeige regulärer Sonderobjekt-Informationen.

Die Eingabemaske ist weitestgehend selbsterklärend. Die Bedeutung der Felder sei nochmals kurz erklärt:

Name
Eindeutiger Name zur Zuordnung des Objektes

Suchbegriffe
Hier können Suchbegriffe eingegeben werden. Sind mehrere Suchbegriffe erforderlich, werden diese durch Semikolon getrennt.

Monitortext
Text, der dann auf dem Alarm-Monitor angezeigt wird. Es erscheint automatisch als Überschrift immer der oben definierte Name.

Obbjekt-Nr
Eindeutige Objekt-Nr. des Objektes
Wenn die Objekt-Nr. "ALL" ist, wirkt sich dies auf die oben beschriebene Sonderfunktion aus.

 

Beispiele:
Objekt-Nr.: 4711-345
Firma Blechschuster, Mustergasse 34


Variante 1:
Angelegt wird ein Datensatz über „Neues Sonderobjekt“ . Es wird der Name „Fa. Blechschuster“ vergeben und die Objekt-Nr. eingetragen. Da die Leitstelle die Objekt-Nr. überträgt, wird dieser Datensatz dann angezeigt.

Variante 2:
Die Leitstelle überträgt keine Objekt-Nr.
Es wird der Name „Fa. Blechschuster“ vergeben und als Suchbegriffe „Fa. Blechschuster“ hinterlegt.

Variante 3:
Zusätzlich zu Variante 2 kann das Feld Suchbegriffe so definiert werden:
„Firma Blechschuster, Mustergasse34“

Variante 4:
Alternativ zu Variante 3 kann das Feld Suchbegriffe so definiert werden: „Mustergasse34“

Achtung:
In diesem Beispiel sollte als Suchbegriff nicht „Mustergasse“ definiert werden, insbesondere dann nicht, wenn es in der Mustergasse mehrere Objekte gibt.

Bei allen Varianten wird ein Monitortext definiert.

Anhänge:
Ablaufdiagram-Sonderobjekte.jpg Ablaufdiagram-Sonderobjekte.jpg

Verwandte Artikel AAO Alarm- und Ausrückeordnung
Einsatztagebuch: Eingabemaske
Fahrzeuge und Fahrzeugstatus
Modul Genehmigungen
Info-Board
Artikeldetails
Artikel-ID: 59
Kategorie: Anleitungen

 
« Zurück

 
Powered by Help Desk Software HESK, brought to you by SysAid